Datenschutz

Wer betreibt diese Seite?

Mercè Ardiaca · simultans®

c/o Studio Neuf
Gneisenaustraße 42
10961 Berlin

mail@simultans.com

Mitglied von VERBALEXiS

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Gesetzlich besteht keine Verpflichtung, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, da es sich hierbei um ein Einzelunternehmen handelt. Dennoch werden die Vorgaben der Datenschutzgesetze eingehalten.

Welche personenbezogenen Daten werden gesammelt werden und warum?

Bei Anfragen per E-Mail, Telefon, über das Kontaktformular der Webseite und über andere Kanäle werden folgende Informationen gespeichert:

  • Anrede, Titel, Vorname, Nachname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummern
  • ggf. Faxnummer
  • ggf. pseudonymisierte IP-Adresse
  • ggf. Kontodaten
  • Außerdem werden alle Informationen erhoben, die für die Erfüllung des Auftrages notwendig sind.

Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke erhoben:

  • um Nutzer:innen als Kund:innen identifizieren zu können,
  • um Kund:innen angemessen beraten zu können,
  • um die vertraglichen Pflichten zu erfüllen,
  • um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen,
  • zur Korrespondenz,
  • zur Rechnungsstellung und ggf. im Rahmen von Mahnungen,
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn es aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherungsverpflichtung kommt oder wenn eine darüber hinaus gehende Speicherung eingewilligt wurde.

Mit wem werden Daten geteilt?

Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit es für die Abwicklung von Aufträgen erforderlich ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an  beauftragte Dienstleister oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Wie lange bleiben die Daten gespeichert?

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (6, 8 oder 10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn es aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherungsverpflichtet ist oder wenn es eine Einwilligung gibt, die Daten darüber hinaus speichern zu dürfen.

Welche Rechte haben die Nutzer:innen bezüglich ihrer  Daten?

Widerrufsrecht

Erteilte Einwilligungen können widerrufen werden. Die Datenverarbeitung, die auf der widerrufenen Einwilligung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden.

Auskunftsrecht

Nutzer:innen können Auskunft über die von simultans verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Dies gilt insbesondere für die Zwecke der Datenverarbeitungen, die Kategorien der personenbezogenen Daten, ggf. die Kategorien von Empfänger:innen, die Speicherdauer, ggf. die Herkunft Ihrer Daten.

Berichtigungsrecht

Nutzer:innen können die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung von gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Löschungsrecht (“Recht auf Vergessenwerden”)

Nutzer:innen können die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nutzer:innen können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, aber die Löschung nicht gewünscht ist. Außerdem steht Nutzer:innen dieses Recht zu, wenn die Daten nicht mehr benötigt werden, sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Darüber hinaus haben sie dieses Recht, wenn sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Nutzer:innen können verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten, die sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und digitalen Format übermitteln. Alternativ können sie die direkte Übermittlung der bereitgestellten personenbezogenen Daten an eine andere verantwortliche Person verlangen, soweit dies möglich ist.

Beschwerderecht

Nutzer:innen können sich bei jeder Aufsichtsbehörde für den Datenschutz beschweren, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass die eigenen personenbezogenen Daten in unrechtmäßiger Weise verarbeitet werden. Die dafür zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Besuchereingang: Puttkamer Straße 16 – 18 (5. Etage)

Telefon: 030/13 889-0
Telefax: 030/215-5050

E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
Web: www.datenschutz-berlin.de

Widerspruchsrecht

Information über das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO:

Nutzer:innen haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der DSGVO ( Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der verantwortlichen Stelle oder eines Dritten) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Nutzer:innen Widerspruch ein, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der Betroffenen überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verschlüsselte Datenübertragung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte – wie zum Beispiel bei Anfragen per E-Mail oder über das Webformular – eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennt man daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in der Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die übermittelt werden, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Erhebung anonymer Daten

Hosting

Über den Webhosting-Dienst Hetzner (Anschrift: Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen) werden nicht-personenbezogene Daten erhoben. Nach Auskunft des Dienstes werden in den Logfiles folgende Daten gespeichert, die nicht bestimmten Personen zuordenbar sind: Browsertyp/ Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage, pseudonymisierte IP-Adresse. Die Speicherung der Daten dienst ausschließlich der Traffic-Analyse der Website zu Optimierungszwecken. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Analysedienste

Diese Website nutzt das Werkzeug WP Statistics in der DSGVO-konformen Variante der anonymisierten IP-Adressen.